< Trotz Corona „Fit für den Job“ geworden
06. Juli 2021

Landkreis Bernkastel-Wittlich ist MINT-Regionalpate


Fotos: Arpad Dobozy

Die MINT-Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik spielen für unsere Zukunft eine zentrale Rolle und eröffnen Schülerinnen und Schülern vielseitige berufliche Chancen. Um die MINT-Förderung von Kindern und Jugendlichen in Rheinland-Pfalz zu stärken, wurde das Programm MINT-Regionalpate ins Leben gerufen. Das Programm MINT-Regionalpate ist eine Initiative des Ministeriums für Bildung im Rahmen der landesweiten MINT-Strategie. Das Programm wurde in enger Kooperation mit der Wissensfabrik - Unternehmen für Deutschland e.V. und der KSB Stiftung entwickelt. Die landesweite Umsetzung des Programms wird neben den regionalen Paten unterstützt durch das Pädagogische Landesinstitut, die MINT-Geschäftsstelle Rheinland-Pfalz und die kommunalen Medienzentren. Weitere Informationen finden Sie hier: https://mint.rlp.de/de/foerderung/programm-mint-regionalpate/ 

Das im Frühjahr 2021 gestartete Regionalpatenprogramm ermöglicht Grundschulen die Umsetzung des Bildungsprojektes „KiTec - Kinder entdecken Technik” und weiterführenden Schulen „IT2School - Gemeinsam IT entdecken“. Für die Umsetzung der Projekte erhalten die Schulen kostenlose Materialsets und Lehrerfortbildungen für eine kreative und spielerische Wissensvermittlung im Unterricht. Dabei werden die Schulen durch die MINT Geschäftsstelle Rheinland-Pfalz und einen MINT-Regionalpaten vor Ort unterstützt. Im Landkreis Bernkastel-Wittlich stehen die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich und das Überbetriebliche Ausbildungszentrum (ÜAZ) Wittlich als MINT-Regionalpaten zur Verfügung und konnten in diesem Jahr bereits 11 Grund- und weiterführende Schulen mit Materialsets ausstatten. 

Die Grundschule am Eichenhain in Hasborn ist eine der Schulen, an der die Materialsets im Unterricht bereits zum Einsatz kommen. Diese enthalten neben altersgerechten Werkzeugen auch Materialien und lassen viel Spielraum für eigene Ideen und Kreativität. So können Projekte u. a. in den Bereichen Bau-, Fahrzeug- und Elektrotechnik umgesetzt werden. Bei einem Besuch der MINT-Regionalpaten zeigt Schulleiterin Christiane Hahn stolz den vor Kurzem eingerichteten Werkraum in dem konstruiert, gesägt und mit den zur Verfügung stehenden Materialien gearbeitet wird. „Es ist uns sehr wichtig, dass Kinder Technik im realen Kontext be“greifen“. Hier entsteht etwas, das sie sinnlich erfahren können, anders als im virtuellen Raum. Kinder sind von Natur aus neugierig, begeisterungsfähig und probieren gerne aus. Daher passt „KiTec“ prima in unseren konzeptionellen Ansatz und stellt eine Bereicherung für die Schule hinsichtlich der Angebote für die Kinder und deren Förderung dar.“, berichtet Frau Hahn begeistert. 

Für interessierte Schulen und Unternehmen, die das Programm unterstützen möchten, stehen die MINT-Regionalpaten des Landkreises Bernkastel-Wittlich gern zur Verfügung. Ansprechpersonen sind: Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Frau Veronika Kutschin, Tel.: 06571-142226, E-Mail: veronika.kutschin(at)bernkastel-wittlich(dot)de; Überbetriebliches Ausbildungszentrum Wittlich, Frau Pia Debald, Tel.: 06571-978717, E-Mail: pdebald(at)ueaz-wittlich(dot)de.


UEAZ Wittlich
Wir sind zertifiziert durch

Certqua-zertifiziert