Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Qualitätsmanager/in (IHK)

Von links nach rechts: Alfred Altmeier, Tobias Kasten, Frank Hartmann, Jan Sonne, Mark Hummel, Stefanie Hogen, Detlef Wiese, Aaron Braun, vorne: Hannes Meder-Wernicke, René Humm, Guido Rohen

Den erfolgreichen Abschluss zum/zur „Qualitätsmanager/in IHK“ konnte die IHK Trier in Kooperation mit dem ÜAZ-Wittlich insgesamt acht Lehrgangsteilnehmern aus den unterschiedlichsten Branchen der regionalen Wirtschaft bescheinigen. Im Zeitraum vom 10.10.2016 - 10.01.2017 wurde der Kurs mit insgesamt 160 Unterrichtseinheiten verteilt auf drei Wochenblöcke plus zwei Zusatztagen in den Räumlichkeiten des Überbetrieblichen Ausbildungszentrums in Wittlich durchgeführt. Folgende Unterrichtsthemen wurden dabei schwerpunktartig vermittelt:

Grundlagen des Qualitätsmanagements

Qualitätsmanagementsysteme (QMS)

Qualitätsmanagement für Dienstleistungen

Statistik im Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement mit System – ISO 9000ff in der Anwendung

Methoden und Werkzeuge im Qualitätsmanagement

Qualität und Recht

Qualitätsaudits und Zertifizierung

Total Quality Management (TQM) – Einführung

Zur Zielgruppe des Lehrgangs gehören Mitarbeiter aus kleinen und mittelgroßen Unternehmen, die ein Qualitätsmanagementsystem aufbauen wollen oder bereits als QM-Beauftragte tätig sind und ihr Wissen, insbesondere unter Berücksichtigung der ISO-9000ff-Familie (aktuelle Version) erweitern und vertiefen wollen sowie Mitarbeiter, die sich in ihrer beruflichen Weiterbildung auf dem Gebiet des QM qualifizieren. Angesprochen sind insbesondere Fach- und Führungskräfte, die den Qualitätsmanager (IHK) als Zusatzqualifikation für ihre Managementaktivitäten einsetzen wollen, bzw. Personen, die auf Basis dieser Qualifikation zusätzlich als QMB eingesetzt werden.

Die Teilnehmer erwerben Wissen zu Grundlagen, Prinzipien, Strategien und Methoden eines zeitgemäßen und modernen Qualitätsmanagements (QM). Sie erfahren und trainieren praxisorientiert personelle, organisatorische, inhaltliche und technische Komponenten eines erfolgreichen QM, um in ihren Unternehmen prozessorientiert ein QM (mit) aufzubauen, darzulegen und umzusetzen. Sie werden in die Lage versetzt, in einem Unternehmen als ein zentraler Akteur und Multiplikator für QM zu wirken, interne Audits mitzugestalten und das Unternehmen auf eine Zertifizierung vorzubereiten. An Fallbeispielen aus der betrieblichen Praxis trainieren die Teilnehmer Prinzipien und Methoden für die Darlegung der Maßnahmen in der QM-Dokumentation. Die Teilnehmer werden darüber hinaus mit Rechtsfragen zum Umgang mit QM vertraut gemacht und lernen, Konsequenzen im Zusammenhang mit qualitätssichernden Maßnahmen abzuschätzen. Der Qualitätsmanager (IHK) soll Multiplikator und zentraler Akteur bei der Entwicklung des Unternehmens von der Qualitätskontrolle zum zertifizierten Qualitätsmanagementsystem sein.

Im Beisein des Dozenten Herrn Alfred Altmeier wurden nach erfolgreichem Bestehen der Abschlussprüfung die Zertifikate durch den Leiter des Bereiches Weiterbildung bei der IHK Trier, Herrn Aaron Braun und dem stellv. Geschäftsführer des ÜAZ-Wittlich, Herrn Detlef Wiese an die Teilnehmer überreicht.

Ihre erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten können die Absolventen nun in ihre weitere Berufsplanung einbringen. Der Lehrgang ist eine Investition in die Zukunft und im Sinne der betrieblichen Wettbewerbsfähigkeit besitzt er positive Effekte für die regionale Wirtschaft.

Der Erfolg der Maßnahme festigte den Entschluss der beteiligten Partner, auch in 2017 den Lehrgang „Qualitätsmanager/in IHK“ im ÜAZ-Wittlich durchzuführen. Anmeldungen hierzu nimmt die IHK-Trier entgegen.

Wir wünschen allen Teilnehmern für ihren weiteren beruflichen Werdegang viel Erfolg!

 

UEAZ Wittlich
Wir sind zertifiziert durch

Certqua-zertifiziert