ESF+ | Job Action 2022

IMG_1246.JPG

 

JobAction 2022 - das Projekt mit Zukunft

 

Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung

Europäische Kommission

ESF Rheinland-Pfalz

Jobcenter Bernkastel-Wittlich

 

Unser Ziel im Projekt „JobAction“ ist, gemeinsam mit dir und weiteren jungen Menschen kreative Projekte umzusetzen, bei denen du deine individuellen Stärken und Fähigkeiten optimal einsetzen kannst, um die Entwicklung zukünftiger Lebensperspektiven zu fördern.

Zielgruppe sind junge Menschen bis 30 Jahre, die sich weder in der Schule noch in Ausbildung befinden und die ihren Weg ins Berufsleben suchen, aber noch nicht genau wissen, wie. In diesem Rahmen erhältst du eine passgenaue Unterstützung durch unser Team vor Ort.

Projektinhalte

Das Hauptaugenmerk des Projektes ist die individuelle Gestaltung eines Bauwagens. Der Wagen wird zu einem Kiosk umgebaut. Dabei wird die Innen- und Außenarchitektur von den Teilnehmenden selbst gestaltet. Er kann dann in den Sommermonaten auf dem ÜAZ-Gelände als Kiosk zum Verkauf von Getränken und Brötchen dienen und in den kälteren Monaten z. B. als Pausenraum. 

Auch andere Nutzungsmöglichkeiten sind denkbar – Deine Ideen sind gefragt! 

Mögliche Nebenprojekte sind:

  • Bauen eines Tischkickers

  • Herstellung eines Longboards

  • Mauern eines Backofens

  • Die filmische Dokumentation des Projektverlaufes 

  • Umsetzung eigener Ideen/Projekte

 

Nach der persönlichen Situationsanalyse, in der wir deine Stärken und Interessen besprechen und uns kennenlernen, erstellen wir gemeinsam einen auf dich abgestimmten Wochen- und Rahmenplan.

 

Weitere Ziele sind:

  • Förderung von Selbstorganisation, Integration und Teamwork

  • Gewinnung von Tagesstrukturen

  • Steigerung der Eigenverantwortung

  • Die (Weiter-) Entwicklung eigener Kompetenzen und Qualifikationen

  • Die Aneignung von Problemlösungsstrategien

  • Mögliche Praktika und Betriebsbesuche

 

Ansprechpartner: Herr Klodt:
06571/9787-86
info@ueaz-wittlich.de

 

Das Projekt wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+) gefördert.

Diese Seite wurde durch Teilnehmende des Projektes als Projektarbeit entwickelt und gestaltet. Ihnen hierfür vielen Dank.